· 

Auf der Jagd

Krabbenspinne auf der Lauer.

 

Pech für das Insekt, das diese Glockenblumenblüte anfliegt. Darauf sitzt schon die lauernde Spinne, die blitzschnell zupacken wird. Selbst wehrhafte Insekten wie Hummeln, Wespen oder Honigbienen werden durch einen giftigen Nackenbiss getötet. Die Beute wird dann von innen ausgesaugt. Krabbenspinnen sind für ihre Opfer aufgrund der möglichen Farbanpassung und Tarnung oft schwer auszumachen. Darüber hinaus können diese Spinnen UV-Licht reflektieren wie eine englische Studie untersucht hat. Dadurch wird der Kontrast der Blüten erhöht, was besonders für Honigbienen sehr attraktiv ist. Sie fliegen bevorzugt diese potentiell tödlich besetzen Blüten an. Das Verhalten der Beute wird also von der Krabbenspinne in gewissem Maße manipuliert.